WERTERHALT UND SCHADENSVORBEUGUNG MITTELS AUTOPFLEGE — 10 SIMPLE TIPPS UND TRICKS

DER UNFALLHELDEN-RATGEBER KLÄRT AUF

Kleider machen Leute — Karosserien machen Automobile. Auch für den fahrbaren Untersatz ist ein makelloses Äußeres unverzichtbar. Insbesondere ist der Jahreszeitenwechsel eine super Gelegenheit, den treuen Gefährten auf Vordermann zu bringen. Höchste Zeit, den Staubsaugerbeutel zu entleeren, Schwämme zu befeuchten und den Hochdruckreiniger mit Kleingeld zu füttern: Zeit für die Autopflege!

Wie kann Schäden am KFZ durch regelmäßige Pflege vorgebeugt werden?

Kann die Autopflege zum Werterhalt beitragen? 

Dies und mehr im heutigen UNFALLHELDEN-Ratgeber.

Tipp 1: Das Auto vorreinigen

Schneefreie Straßen sind ein Traum. Hingegen sind Ablagerungen von Salz und anderen witterungsbedingten Verschmutzungen ein Alptraum für die Karosserie Ihres KFZ.Autopflege

Bevor Sie weitere Reinigungsschritte einleiten, sollten Sie Ihr Auto jedenfalls einer gründlichen Vorreinigung unterziehen. Kleinere Verunreinigungen können sonst zur dauerhaften Beschädigung (durch Kratzer etc.) der Fahrzeugoberfläche führen.

Sollten Sie zur Vorreinigung einen Hochdruckreiniger verwenden,  stellen Sie sicher, dass der empfohlene Abstand (in der Regel 50 cm) nicht unterschritten wird. Andernfalls kann auch dies die Oberfläche Ihres Fahrzeuges beschädigen.

Vorsicht!: Achten Sie außerdem darauf, den Hochdruckreiniger niemals direkt auf die Autoreifen zu richten. Der erhöhte Wasserdruck kann zu Beschädigungen der Reifenoberfläche führen. Dies gilt es unter allen Umständen zu vermeiden!

Tipp 2: Fahrt durch die Waschanlage

Nach ordentlicher Vorreinigung sollte das Auto in einem Vollwaschprogramm auf Vordermann gebracht werden. Beim Jahreszeitenwechsel darf es gerne ein umfangreicheres Waschprogramm sein. Während Wachszusätze schon immer Geschmacksache waren, sind Unterboden- und Felgenwäsche fast verpflichtend. Auch der Zusatz von Aktivschaum sei empfohlen. Dies gilt übrigens —jahreszeitenunabhängig — bei jedem siebtem Reinigungsvorgang.

Gretchenfrage der Autopflege

Wie hältst du’s mit der Autowäsche?

Waschanlage oder Handwäsche? Dies ist die Gretchenfrage des geneigten Autoliebhabers. Auch wenn an dieser Stelle offen bleiben soll, welche nun das bessere Ergebnis liefert: die Handwäsche ist stets schonende Alternative zur Anlagenwäsche.

Tipp 3: Den Blick enttrüben

Die menschlichen Augen gelten als Tor zur Welt. Bedauernswert, wenn sich zwischen Auge und Außenwelt eine verdreckte Scheibe befindet, die den Blick auf die Außenwelt trübt. Schaffen Sie Abhilfe indem Sie die Scheiben Ihres Autos gründlich von innen und außen reinigen.

Für klare Sicht sorgt jeder handelsübliche Scheibenreiniger.

Wenn Sie den Reinigungslumpen schwingen, wenden Sie sich ebenfalls kurz Scheinwerfern und Spiegeln zu.

Tipp 4: Scheiben auf Kratzer untersuchen

Nutzen Sie die Gelegenheit und untersuchen Sie die Scheiben Ihres Autos auf Kratzer. Speziell sollte die Windschutzscheibe auf etwaige Beschädigungen durch Steinschläge etc. untersucht werden.

Tipp 5: Armaturen entstauben

Die gefahrene Geschwindigkeit leiten Sie seit geraumer Zeit vom Verkehrsfluss ab, denn der eigene Tacho ist kaum mehr zu erkennen? So weit muss es nicht kommen; jedenfalls gilt: Abstauben hilft. Nicht nur im heimischen Wohnzimmer, sondern auch im zweiten Wohnzimmer „Auto“. Autopflege

Hier sollten Sie zu speziellen Reinigungsmitteln greifen. Erkundigen Sie sich am besten beim örtlichen Fachhändler.

„Hausmittel“ sind nämlich nicht für die Verwendung im Automobil konzipiert.Möglicherweise führt der Einsatz dieser Mittel zur Beschädigung der Armaturenelemente.

Der Erwerb der richtigen Reinigungsmittel ist also eine sinnvolle Investition.

Tipp 6: Flüssigkeitsstand überprüfen

Nachdem die Cockpitelemente in altem Glanz erstrahlen, lassen diese auf eventuell mangelnde Flüssigkeitsstände schließen.

Autopflege

An Scheibenwischwasser, Kühl-, Bremsflüssigkeit und Motoröl sollte es jedenfalls zu keiner Zeit mangeln. Überprüfen Sie nach der Reinigung der Armaturen sogleich den „Flüssigkeitshaushalt“ Ihres KFZ und schaffen Sie gegebenenfalls Abhilfe.

So beugen Sie erhöhtem Verschleiß und Fahrzeugschäden vor!

Denn gerade aus einem Mangel an Betriebsflüssigkeiten resultierende Fahrzeugschäden sind mehr als vermeidbar.

Sollte der Blick unter die Motorhaube zur Entdeckung gröberer Verschmutzungen führen, lohnt eine Motorwäsche.

Diese überlassen Sie allerdings am besten einem Fachmann.

Tipp 7: Lack auf Schäden kontrollieren

Nach dem Blick ins Fahrzeuginnere widmen Sie am besten der Fahrzeuglackierung Ihre volle Aufmerksamkeit. Bereits kleinste Beschädigungen des Lacks können zum Eindringen von Feuchtigkeit und damit zur Rostbildung führen.

Daher gilt: auch kleine Schäden sind schnellstmöglich zu beheben. Häufig ist dies schon mit einem einfachen Lackstift und ohne professionelle Unterstützung möglich.

Bei größeren Beschädigungen ist allerdings ein Fachmann hinzuzuziehen.

Denn hat sich am Fahrzeug erstmal Rost gebildet, wird dies den Wert Ihres Autos erheblich senken.

Tipp 8: Gummielemente pflegen

Temperaturwechsel beanspruchen die Dichtungselemente Ihres KFZ.Autopflege

Gummidichtungen an Türen, Fenstern und dem Kofferraum tut entsprechende Pflege daher überaus gut.

Für kleines Geld finden sich im Fachmarkt entsprechende Pflegeutensilien. Eine Anwendung lohnt, denn spröde Gummidichtungen ersetzen (zu lassen) bedeutet einen erheblichen Mehraufwand an Zeit und Kapital.

Tipp 9: Sitzpflege

Ob aus Stoff oder Alcantara… Der Sitz ist wesentliches Element des Fahrzeuges.

Auch Sitz- und Polsterflächen verdienen ordentliche Pflege. Hier empfiehlt sich ebenfalls der Griff zu einschlägigen Pflegemitteln. Und sind wir ehrlich: eine Fahrt auf gepflegten Sitzen macht gleich doppelt so viel Spaß!

Tipp 10: Entrümpeln

„Ach, das nehme ich beim nächsten mal mit…“ — Nein. Daher entfernen Sie unnötig transportierte Gegenstände aus dem Fahrzeuginnenraum und entrümpeln Sie den Kofferraum Ihres KFZ. In diesem Zuge können Sie Verbandsmaterial, Warndreieck und Co. zugleich auf Vollständigkeit überprüfen. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Viel Vergnügen bei der Autopflege und allzeit gute Fahrt wünschen die UNFALLHELDEN!